RagTime-Forum

Alte Ragtime 3.2 Dateien heutzutage noch lesen / bearbeiten

Hallo,

ich habe noch sehr viele Ragtime 3.2 Dokumente auf einem alten eMac G4 mit OS 9.2.

Mit den Dokumenten würde ich gerne auf einem "neueren" Computer arbeiten. Funktioniert das überhaupt? Oder was kann man machen, um die alten Dokumente noch zu verwenden?

Am liebsten wäre es mir, wenn das sogar auf einem MacBook funktionieren würden (glaub ich zwar eher nicht, aber hier sind ja die Fachleute).

Ich bedanke mich schonmal im Vorraus!

How to hide the Catalina update

In "Software Update", Apple lists all available updates. If you don't want to update to macOS Catalina yet, it could be hard to install just macOS 10.14 updates which will still be released in the future.
To hide the macOS Catalina update you may enter the following command in the Terminal app:

sudo softwareupdate --ignore "macOS Catalina"

followed by the admin password.

Now "Software Update" shows the message:
Your Mac is up to date – macOS Mojave 10.14.6

To show the Catalina update again the command

sudo softwareupdate --reset-ignored

can be used.

Thomas Eckert
RagTime Support

Catalina Update ausblenden

Apple bietet automatisch das Systemupdate auf macOS Catalina an. Es wird aber auch weiterhin Updates für macOS 10.14 geben. Um nun ein versehentliches Update auf Catalina zu vermeiden und dennoch kein anderes Update zu verpassen, kann man im Terminal folgendes Kommando eingeben:

sudo softwareupdate --ignore "macOS Catalina"

danach muss man das "Admin" Kennwort eingeben.

Nun wird in "Softwareupdate" folgende Meldung gezeigt:
Dein Mac ist auf dem neusten Stand – macOS Mojave 10.14.6

Wenn man das Catalina Update wieder angezeigt haben möchte, kann man das Kommando

sudo softwareupdate --reset-ignored

verwenden.

Thomas Eckert
RagTime Support

RagTime-Unterstützung für macOS Catalina (10.15)

Kleines Statusupdate für die RagTime-Anwender:

Wir bei RagTime arbeiten schon seit Jahren intensiv daran, RagTime 64-bit kompatibel zu machen. Viele Teilbereiche und Vorbereitungen sind schon in 6.6.5 enthalten (neuere Compiler, neue Öffnen-/Speichern-Dialoge, überarbeitetes Drucksystem, 64-bit Spotlight, 64-bit Quicklook usw.). Wir machen gute Vorschritte, aber eine vollständige 64-bit Unterstützung wird es vor dem nächsten Sommer nicht geben.

Einer kleiner technischer Hinweis: unser RagTime-Programm umfasst knapp 5 Millionen Zeilen C++ Code, in denen über 400 Jahre Entwicklungsleistung von unseren Softwareentwicklern stecken. Und da RagTime ein sehr komplexes und leistungsfähiges Business-Publishing-Programm ist, dauern solche Umstellungen leider Jahre.

Was kann man bis dahin machen? Die Umstellung auf Catalina zu verschieben wäre eine Möglichkeit, die wir empfehlen. Alternativ läuft RagTime mit älteren macOS-Versionen in einer virtuellen Umgebung (VMware Fusion oder Parallels). RagTime läuft natürlich auch unter Windows.

Wir konzentrieren uns auf die 64-bit-Entwicklung von RagTime und werden regelmäßig ein Statusupdate geben.

Helmut Tschemernjak
RagTime.de Development GmbH

PS: Ich bin seit 25 Jahren bei RagTime, wir hatten schon mehrfach die Situation, dass RagTime nicht mit dem neusten Betriebssystem lief. Die zukünftige RagTime-Version wird macOS Catalina vollständig unterstützen.

Ich habe hier eine Kundenanfrage bekommen, bei der es mit Excel (Mac) zu einem Problem kommt. Ich konnte das mit Excel Version 16.28 reproduzieren.
Wenn man aus einem RagTime-Rechenblatt Daten kopiert und in Excel einfügt, werden die Daten nicht korrekt in die Zellen übernommen, sondern stattdessen die kopierten Reihen jeweils in einer Zelle abgelegt.

Dies ist kein RagTime-Problem, da die Zwischenablage korrekt funktioniert. Das kann man auch prüfen indem man Daten in andere Programme kopiert.

Wenn man in Exel statt dem normalen "Einfügen" den Befehl "Inhalte einfügen…" (Ctrl-Cmd-V) ausführt und dann im folgenden Dialog "Unicode Text" oder "Text" auswählt, werden die Zellen korrekt eingesetzt.

Thomas Eckert
RagTime Support

Öffnen eines RT Dokuments nur nach Berechtigungscode

Hallo

ich habe gerade das Problem, dass ich ein RT Dokument so schützen möchte, dass es ohne einen von mir vergebenen Zugangscode nicht geöffnet werden kann.

Ohne diesen Code soll der Zugang zum Dokument nicht möglich sein.

Hat einer eine Idee oder geht das nicht?

Danke

Hans

RagTime mit 64bit

Hallo zusammen

Gibt es schon eine Aussage, ob zukünftige Versionen von RagTime auf 64bit laufen?

Gruß Jörg

Dynamische Hyperlinks

In einem Rechenblatt lasse ich den Inhalt von Zellen durch eine Formel berechnen.
Der berechnete Inhalt soll wiederum auf eine Url verweisen.
Eigentlich suche ich eine Formel, die einen Hyperlink erzeugt.
Selbst der Workaround der manuellen Zuweisung des Inhalts funktioniert nicht,
weil dabei die Formel gelöscht und durch den berechneten Text ersetzt wird.
Dabei geht die ganze Dynamik leider verloren.

Gibt es einen geheime Verlinkungsformel?

Serienbrieffunktion

Hallo zusammen,
ich benutze RagTime 6.6.5 unter MacOS 10.14.5 und mich beschäftigt ein seltsames Problem im Zusammenhang mit der Serienbriefformel: In einem Rechenblatt ("Prüfungsteilnehmer") stehen in den Zeilen der Spalte A Namen. Dabei kommt es vor, dass einige Zeilen auch leer sind (= keine Namen oder irgendwelchen Text enthalten). Ich habe ein Layout (Deckblatt für Unterlagen). Auf diesem Layout habe ich mit dem Textwerkzeug die Formel Serienbrief(Prüfungsteilnehmer!$A:$A). Beim Ausdruck der Deckblätter wird dasjenige Deckblatt mit dem Namen so oft gedruckt, wie im Rechnenblatt vor dem Namen leere Spaltenzeilen sind plus das eigentlich richtige Deckblatt. Also: In Spalte A 10 steht der Name Lieschen Müller, die Zeilen A 7, A 8 und A 9 sind leer. Beim Ausdruck bekomme ich vier mal das Deckblatt Lieschen Müller.

Das Problem geht aber noch weiter. Mein o. g. Rechenblatt hat 168 Zeilen, die für einen Namensausdruck vorgesehen sind. Dazwischen sind - wie beschrieben - auch einige leere Zeilen. Aktuell steht der letzte Name in Zeile A 160. Drucke ich die Deckblätter, die die Serienbriefformel enthält, aus, so erfolgt der Ausdruck nur bis zu dem Deckblatt mit dem Namen aus der Zeile A 143. Es fehlen also 17 Deckblätter. Das ist exakt die Anzahl der leeren Zeilen aus dem Rechenblatt.

Warum ist das so? Logisch wäre doch, wenn drei Deckblätter ohne Namen ausgedruckt würden und eines mit dem Namen Lieschen Müller oder im Idealfall die Deckblätter ohne Name gar nicht. Oder habe ich da einen Denkfehler?

Die Zeilen im Rechenblatt einfach zu löschen ist keine Option, da ich diese immer wieder mit Namen fülle und weil andere Rechenblätter darauf referenzieren etc. Der Aufwand, Zeilen zu entfernen, immer wieder einzubauen ist einfach zu groß.

Liebe Grüße
Matthias Liebler

formelvon im Suchlauf verwenden

Hallo zusammen,
ich habe mir einen Suchlauf angelegt, der aus Rechenblatt ‚A‘ die Einträge der Spalte A:A in die gleiche Spalte in Rechenblatt ‚B‘ überträgt durch die Funktion Setzezelle:

... SetzeZelle(Index(A!$A:$A;LfdIndex);B!$A:$A;LfdIndex) ...

Da ich eigentlich an den Formeln in der Spalte A:A des Rechenblatts ‘A’ interessiert bin, wollte den Suchlauf ändern, indem ich die Funktion „formelvon” einsetzte.

... SetzeZelle(formelvon(Index(A!$A:$A;LfdIndex));B!$A:$A;LfdIndex) ...

Dies ergibt Fehler 2125115256

Die Funktion ... SetzeZelle(formelvon(lfdzelle);B!$A:$A;LfdIndex) ... ergibt Fehler 2125115096

Mache ich was falsch mit dem Befehl formelvon oder läßt sich dieser nicht mit einem Suchlauf kombinieren?

Grüße,
Seb (Windows 10, Ragtime 6.6.2 Built 1872)

Angezeigt: 1 - 10 von tausenden.
Nächste › Ende »
RSS feed