RagaTime für Mac: Quote vadis?

Aller Voraussicht nach wird Apple am 18.10.21 den Start von Monterey, dem Nachfolgebetriebssystem von Big Sur - Catalina - Mojave … bekannt geben.. Da freut es uns Mac User zu erfahren, dass RagTime unter Windows 11 einwandfrei läuft.

Die Historie der RagTime News spricht leider nicht für ein ausgeprägtes Mac Engagement:

07.10.2021
Windows 11 & RagTime
Wir haben Windows 11 mit RagTime 6.6.6 getestet und festgestellt: alles funktioniert einwandfrei!
05.07.2021

24.09.2018
RagTime 6.6.5 veröffentlicht
RagTime 6.6.5 unterstützt Apples neues Betriebssystem macOS 10.14 („Mojave“). Es enthält zudem Verbesserungen für Mac- und Windows-Anwender.

18.01.2018
RagTime 6.6.4 veröffentlicht
RagTime 6.6.4 ist ein technisches Update, um die Software auf Jahre hinaus „zukunftssicher“ zu machen. Es enthält zudem Verbesserungen für Mac- und Windows-Anwender.

Re: RagaTime für Mac: Quote vadis?

#13121 On 17 Oktober, 2021 13:23 Bad_Wolf said,

Hi,

(German translation below)

Delays happen from time to time, and with RagTime it is no different. For people on the Mac, I do understand that this is becoming a real problem.

In my humble opinion, I think the update to 64bit takes longer than RagTime GMBH expected or there are unexpected problems that have to be solved. Despite the fact, this can be annoying, it is better to take the extra time to solve last-minute issues. It's better to deliver a stable good working application beyond the deadline than one which is half baked in a way of speaking.

Maybe a weekly communication coming from RagTime GMBH, should ease the tense situation? Just share the 64bit process evolution here on the forum.

I am not a Mac user so I do not know much about Big Sur. But isn't it possible to install a virtual Windows environment (like Parallels or VM) on those new operating systems? Then run RagTime for Windows from there? I think there are not too many differences between RagTime for Windows and for Mac. This is only my thinking, I only try to help.

Have a lovely day!

Chris

(German Translation)

Hi,

Von Zeit zu Zeit kommt es zu Verzögerungen, und bei RagTime ist das nicht anders. Für Leute auf dem Mac verstehe ich, dass dies zu einem echten Problem wird.

Meiner bescheidenen Meinung nach dauert das Update auf 64bit länger als von RagTime GMBH erwartet oder es gibt unerwartete Probleme, die gelöst werden müssen. Obwohl dies ärgerlich sein kann, ist es besser, sich die zusätzliche Zeit zu nehmen, um Last-Minute-Probleme zu lösen. Es ist besser, eine stabile, gut funktionierende Bewerbung über die Frist hinaus abzugeben, als eine sozusagen halbfertige.

Vielleicht soll eine wöchentliche Mitteilung der RagTime GMBH die angespannte Situation entschärfen? Teilen Sie einfach die 64-Bit-Prozessentwicklung hier im Forum.

Ich bin kein Mac-Benutzer, daher weiß ich nicht viel über Big Sur. Aber ist es nicht möglich, eine virtuelle Windows-Umgebung (wie Parallels oder VM) auf diesen neuen Betriebssystemen zu installieren? Dann RagTime für Windows von dort ausführen? Ich denke, es gibt nicht allzu viele Unterschiede zwischen RagTime für Windows und für Mac. Das ist nur mein Denken, ich versuche nur zu helfen.

Hab einen schönen Tag!

Chris

Re: RagaTime für Mac: Quote vadis?

#13123 On 18 Oktober, 2021 04:57 Thomas Kaegi said,

Hallo Chris

Mein Mac läuft seit ein paar Tagen unter Big Sur, vorher Catalina. Mit Parallels Desktop ist Windows 10 und macOS Mojave installiert. Unter beiden läuft RagTime. In der virtuellen Umgebung habe ich die Adressbuchfunktionen nicht zum Laufen gebracht, was für mich allerdings nicht gravierend ist. Der viel wichtigere Unterschied zwischen RT(Win) und RT(Mac) ist, dass es unter Windows kein AppleScript gibt. Ich habe viele Dokumente, in denen AppleScript benützt wird.

Gruss, Thomas

-- English

Hello Chris

A few days ago I have installed Big Sur on my Mac. Before I was using Catalina. Based on the Parallels Desktop virtual environment Windows 10 and macOS Mojave are installed, both including RagTime. An attempt to use the AdressBookFunctions in the virtual environment failed. This does not bother me too much. There is, however, a big difference between RT(Win) and RT(Mac): AppleScript cannot be used under Windows and I have plenty of documents making use of AppleScript.

Kind regards, Tom

Re: RagaTime für Mac: Quote vadis?

#13124 On 18 Oktober, 2021 08:39 Hermann P. said,

Hallo Zusammen,
ich habe das auch so gelöst wie Thomas. Allerdings gibt es (bei mir?) einige Probleme: unter Parallels 17 funktioniert die gemeinsame Nutzung des Zwischenspeichers mit Windows, aber nicht mit Mojave. Windows hat die korrekte Bildschirmauflösung (Retina), Mojave weigert sich standhaft und wird dementsprechend viel zu groß angezeigt. Auf dem 27" iMac ist das kein so großes Problem, auf kleineren Bildschirmen schon. Das Arbeiten läuft bei Weitem nicht so rund, wie es sollte.
Warum meldet sich RT nicht? Der Sommer ist ja nun wirklich vorbei, wir sind ja einiges gewohnt, aber ein update wäre schon sehr wünschenswert. Wenn weitere wichtige Nutzer Wegbrechen, wird es wohl immer schwieriger, das Programm vernünftig weiter zu entwickeln.

Hello together,
I solved it the same way as Thomas, too. However, there are some problems (for me?): under Parallels 17, cache sharing works with Windows, but not with Mojave. Windows has the correct screen resolution (Retina), Mojave steadfastly refuses and is displayed much too large accordingly. This is not such a big problem on the 27" iMac, but it is on smaller screens. Working is nowhere near as smooth as it should be.
Why doesn't RT get in touch? The summer is really over now, we are used to a lot, but an update would be very desirable. If more important users disappear, it will probably become more and more difficult to continue developing the programme sensibly.
Hermann
RT 6.6.6 (Build 1909)

Re: RagaTime für Mac: Quote vadis?

#13126 On 18 Oktober, 2021 14:52 Thomas Kaegi said,

Hallo Hermann

unter Parallels 17 funktioniert die gemeinsame Nutzung des Zwischenspeichers mit Windows, aber nicht mit Mojave
Das kann ich nicht bestätigen. Der Zwischenspeicher (Copy/Paste) funktioniert bei mir anstandslos zwischen allen drei Betriebssystemen in jeder Richtung.

Bildschirmauflösung (Retina), Mojave weigert sich standhaft und wird dementsprechend viel zu groß angezeigt.
Auch da habe ich keine Probleme. Normalerweise läuft Mojave/RT auf einem zusätzlichen Bildschirm, der neben meinem MacBook Pro (2017) steht. Aber auch wenn ich mal unterwegs bin ist auf dem MacBook selbst alles i.O.

Das Arbeiten läuft bei Weitem nicht so rund, wie es sollte.
Ich stelle keinen spürbaren Unterschied fest im Vergleich zu vorher, als Mojave direkt auf dem Mac lief. Nun sind die meisten meiner Dokumente nicht sehr rechenintensiv, so dass diese Feststellung nicht unbedingt repräsentativ ist.

Gruss, Thomas

English
To make it short: I suffer from none of the problems reported by Hermann. Copy/paste works perfectly between all three OS-environments; there is no problem with display resolution and my feeling when working with RT under Parallels/Mojave is the same as it was in the native Mojave environment (to note that my documents do not require intensive calculation).

Re: RagaTime für Mac: Quote vadis?

#13130 On 19 Oktober, 2021 10:48 Hermann P. said,

Hallo Thomas,

das ist eigenartig. Ich habe Parallels 17 auf meinem iMac 2020 installiert. Ich war auch schon mit dem Parallels Support und dem Apple Support unterwegs, beide verwiesen natürlich immer auf den Anderen. In der Systemeinstellung von Mojave wird mir nur eine
Auflösung von Standard für Monitor bzw. unter Skaliert 1024 x 758 angezeigt. Ich bin ziemlich am Ende mit meiner Weisheit. Auch das mit der Zwischenablage ist merkwürdig. Wie habe ich meinen Kunden immer gesagt: "Der Computer ist halt auch nur ein Mensch".
Gruß Hermann

Hermann
RT 6.6.6 (Build 1909)

Re: RagaTime für Mac: Quote vadis?

#13122 On 17 Oktober, 2021 18:15 Gerry S said,

Hi Chris,

Schön, dass Sie in Ihren Posts die Fahne von RagTime immer noch so tapfer hochhalten.

Wie Sie schreiben kann es für die Mac-Gemeinde ärgerlich sein, wenn RagTime nicht auf aktueller Hard- und Software läuft. Nein, es ist nicht ärgerlich, sondern ein Grund, nach Alternativen zu suchen.

Eine Software in der Preisklasse von RagTime wird wahrscheinlich kaum im Privatbereich eingesetzt, sondern da geht es ums knallharte Geschäft. Als wir in unserer Firma letztes Jahr neue Mac’s beschafften, standen wir vor der Wahl, entweder die Geräte auf dem Occasionsmarkt zu beschaffen, RagTime in einer virtuellen Umgebung unter Mojave zu betreiben, oder uns eben nach Alternativen umzuschauen.

Uns fiel der Entscheid nicht leicht, da RagTime eigentlich unersetzbar ist. Aber die nicht vorhandene Kommunikation von Seiten der RagTime-Macher brachte uns dazu, in der Folge RagTime langsam zu ersetzen. Das Risiko, dass die von mir so geliebte Software (bin dabei seit Version 2.1) plötzlich ohne weitere Kommunikation verschwindet oder „nur“ noch für Windows angeboten wird, war uns einfach zu gross.

Inzwischen arbeiten einige von uns gar nicht mehr mit RagTime und ich verwende es unter VM-Ware, aber ich geniesse je länger je mehr die Möglichkeiten, welche moderne Software einem Arbeitsteam bietet. Es fehlt mir der Glaube, dass RagTime in Bezug auf Kollaboration, Bedienung und mobile Anwendungen den inzwischen gewaltigen Rückstand zu den Mitbewerbern aufholen kann.

Leider kann ich mir gut vorstellen, dass das komplette Fehlen von belastbaren Aussagen seitens der RagTime.de Development GmbH dazu führen wird, dass die RagTime Basis weiter Wegbrechen wird. Die zahlreichen Hilfeschreie der treuen Anwenderschaft werden einfach ignoriert.

RagTime, es war eine tolle Zeit!!
Gerry

—Translation to English—

Hi Chris,

Nice to see you still holding up the flag of RagTime so bravely in your posts.

As you write, it can be annoying to the Mac community when RagTime doesn't run on current hardware and software. No, it's not annoying, it's a reason to look for alternatives.

A software in the price range of RagTime will probably hardly be used in the private sector, but there it is about hard business. When we purchased new Macs for our company last year, we were faced with the choice of either purchasing the devices on the second-hand market, running RagTime in a virtual environment under Mojave, or looking around for alternatives.

The decision was not easy for us, since RagTime is actually irreplaceable. But the lack of communication from the RagTime makers led us to slowly replace RagTime. The risk that the software I love so much (have been using it since version 2.1) suddenly disappears without further communication or is "only" offered for Windows was just too big for us.

In the meantime, some of us don't even work with RagTime anymore and I use it under VM-Ware, but the longer the more I enjoy the possibilities that modern software offers to a working team. I lack faith that RagTime can catch up with its competitors in terms of collaboration, usability, and mobile applications, which has become a huge gap.

Unfortunately, I can well imagine that the complete lack of resilient statements on the part of RagTime.de Development GmbH will lead to a further erosion of the RagTime base. The numerous cries for help from the loyal user community will simply be ignored.

RagTime, it was a great time!!!
Gerry

Re: RagaTime für Mac: Quote vadis?

#13127 On 19 Oktober, 2021 07:58 Süppel said,

Meine Zwischenlösung, bis der RT-Update vielleicht doch noch kommt:

Ein weisses MacBook Modell von 2010 mit SSD Upgrade für günstige 200€ besorgt, OSX 10.6.8 und RagTime 6.xx installiert und alle unnötigen Online-Dienste deaktiviert.

...und die Kiste rennt! Es ist fast unglaublich wie schnell, z.B. Aufstartzeit nur 15 Sekunden!
Man hat eigentlich schon längst vergessen, wie perfomant ein altes Betriebssystem auf neuer Hardware sein kann.

Nun habe ich halt 2 Laptops mit 2 externen Display auf dem Pult, aber so lässt es sich eigentlich sehr gut arbeiten.

Die RagTime GmbH kann sich Zeit lassen mit der Entwicklung, von mir aus bis Ende Sommer 2022 ;-)

Re: RagaTime für Mac: Quote vadis?

#13128 On 19 Oktober, 2021 08:23 unholz said,

Absolut einverstanden! Bei mir ist es sogar ein MacBook 13-inch Alu Late 2008 mit aufgerüstetem RAM und aktueller SSD, MacOS El Capitan. Läuft wie ein junges Reh mit RagTime, und sollte ich Sicherheitsbedenken haben, kann ich ja offline damit arbeiten.

Ich muss offen sagen, dass mich all die "Features" und Gimmicks der neueren Apple-Betriebssysteme eher kalt lassen - etwas wirklich Nötiges für einen "alten Sack" ist kaum zu entdecken.

---
Dabei seit RagTime 3.

Re: RagaTime für Mac: Quote vadis?

#13129 On 19 Oktober, 2021 10:22 dirkaufsee said,

Ich finde, dass man solche Workarounds als Privatanwender durchaus machen kann, aber im Firmenumfeld? Das kann ich hier auf sieben Arbeitsplätzen doch nicht realistisch einführen.

Meine Güte, Ragtime, haut doch wenigstens mal eine Betaversion raus!

Gruß
Dirk

Re: RagaTime für Mac: Quote vadis?

#13131 On 20 Oktober, 2021 07:49 Süppel said,

@Dirk:
auch bei 7 Arbeitsplätzen wäre der Aufwand relativ überschaubar.
Man könnte z.B. mit älterem Betriebssystem von externer Festplatte (oder auch von interner Partition) booten und problemlos weiterarbeiten.
Wie bereits beschrieben, sind ältere OSX-Versionen auf SSD's extrem schnell.
Probiers doch einfach mal aus. Du wirst überrascht sein!
...und bezüglich Sicherheit hätte ich keine Bedenken, wenn das Firmennetzwerk mit einer korrekt installierten Firewall geschützt ist.

Re: RagaTime für Mac: Quote vadis?

#13133 On 21 Oktober, 2021 10:49 Gerry S said,

@Süppel
Ja ich denke ich wäre überrascht, dass ein älteres Betriebssystem auf aktueller Hardware von einer externen SSD gar nicht mehr bootet...

Nein im Ernst, wir sprechen hier von professionellem Einsatz und da ist nur schon eine Lösung mittels VM's nicht für alle Mitarbeiter ein gangbarer Weg.

Ausserdem hat RagTime in der Zwischenzeit einen derart grossen Rückstand auf aktuelle IT-Entwicklungen, dass ich absolut davon überzeugt bin, dass die Programmierer vielleicht eine 64-Bit Version zustandebringen, aber eine massive Weiterentwicklung halte ich für ausgeschlossen.

Re: RagaTime für Mac: Quote vadis?

#13132 On 20 Oktober, 2021 08:53 dirkaufsee said,

Na, dann sagen wir Ragtime doch Bescheid, dass wir die 64-bit Version alle nicht mehr brauchen. Wir kaufen einfach alle für die nächsten 20 Jahre Rechner auf dem Gebrauchtmarkt und betreiben eine doppelte IT-Infrastruktur. Wenn mir hier ein Rechner braucht, will ich in den Laden gehen, einen neuen kaufen und weiterarbeiten. Macht ihr das alle anders?

Das ist doch nicht der Weg, wie man eine vernünftige Infrastruktur im geschäftlichen Umfeld betreibt. Oder findet ihr das normal, das so zu machen? Ich brauche im Büro eine planungssichere Infrastruktur, keine Krücken (die natürlich helfen, eine gewisse Zeit zu überbrücken). Wie lange weiß Ragtime schon, dass es nicht ewig Unterstützung für 32-bit Anwendungen geben wird? 5 Jahre, sechs Jahre? Das geht doch so nicht, wenn man nicht nur an Privatanwender verkaufen will!

Einige alte Ragtime-Füchse wenden sich schon ab und suchen sich neue Anwendungen für ihre Anforderungen und ich kann das gut verstehen. Auch wenn ich es noch nicht glauben kann, dass keine neue Version mehr kommt, mag nicht jeder auf ein totes Pferd setzen.

Von Ragtime hört man hier gar nichts mehr und das sollte allen Sorgen machen, die mit Ragtime ihr Geld verdienen.

Enttäuschte Grüße
Dirk

Re: RagaTime für Mac: Quote vadis?

#13120 On 17 Oktober, 2021 11:50 ZedLeppelin said,

Überschrift soll wahrscheinlich "Quo vadis?" heißen, oder?
"Morituri te salutant" oder "Alea iacta est" würde aber wohl genauso passen…

Seit über einer Woche gibt es noch nicht einmal mehr neue Kommentare von Menschen, die die derzeitige Situation beklagen!

Re: RagaTime für Mac: Quote vadis?

#13125 On 18 Oktober, 2021 13:07 dirkaufsee said,

Was soll man auch kommentieren. Es passiert ja nix.

Der für mich beste denkbare Weg in die Zukunft mit Ragtime wird sein, dass es eine 64-bit Version geben wird. Dann kauft die aber niemand mehr, weil alle Mac Benutzer sich anderweitig orientiert haben. Dann geht Ragtime endgültig pleite und wir stehen da mit einer buggy 64-bit Version um die sich keiner mehr kümmert.

Mehr erträume ich mir mittlerweile nicht mehr...

Gruß
Dirk