RagTime-Unterstützung für macOS Catalina (10.15)

Kleines Statusupdate für die RagTime-Anwender:

Wir bei RagTime arbeiten schon seit Jahren intensiv daran, RagTime 64-bit kompatibel zu machen. Viele Teilbereiche und Vorbereitungen sind schon in 6.6.5 enthalten (neuere Compiler, neue Öffnen-/Speichern-Dialoge, überarbeitetes Drucksystem, 64-bit Spotlight, 64-bit Quicklook usw.). Wir machen gute Vorschritte, aber eine vollständige 64-bit Unterstützung wird es vor dem nächsten Sommer nicht geben.

Einer kleiner technischer Hinweis: unser RagTime-Programm umfasst knapp 5 Millionen Zeilen C++ Code, in denen über 400 Jahre Entwicklungsleistung von unseren Softwareentwicklern stecken. Und da RagTime ein sehr komplexes und leistungsfähiges Business-Publishing-Programm ist, dauern solche Umstellungen leider Jahre.

Was kann man bis dahin machen? Die Umstellung auf Catalina zu verschieben wäre eine Möglichkeit, die wir empfehlen. Alternativ läuft RagTime mit älteren macOS-Versionen in einer virtuellen Umgebung (VMware Fusion oder Parallels). RagTime läuft natürlich auch unter Windows.

Wir konzentrieren uns auf die 64-bit-Entwicklung von RagTime und werden regelmäßig ein Statusupdate geben.

Helmut Tschemernjak
RagTime.de Development GmbH

PS: Ich bin seit 25 Jahren bei RagTime, wir hatten schon mehrfach die Situation, dass RagTime nicht mit dem neusten Betriebssystem lief. Die zukünftige RagTime-Version wird macOS Catalina vollständig unterstützen.

Re: RagTime-Unterstützung für macOS Catalina (10.15)

#12746 On 11 Oktober, 2019 10:14 RT2016user said,

Habe mich nun für Parallels entschieden. Das Interessante dabei: Starte ich Ragtime als virtualiserte Windows-Anwendung, startet das Programm samt Parallels schneller als vorher RT-Native für Mojave alleine!

Re: RagTime-Unterstützung für macOS Catalina (10.15)

#12747 On 11 Oktober, 2019 11:07 werkwelt said,

Das stimmt nur bißchen. In der Virtuellen Maschine bleibt RagTime gestartet und wird nur "aufgeweckt". Das ist vergleichbar mit Umschalten zwischen geöffneten Programmen. Wenn in der VM Ragtime richtig beendet wurde, dauert ein RT-Start auch wie gewohnt länger. Das Wort Cache spielt da ne Rolle.

RagTime, FileTime, FileMaker, AppleScript, Zeichenmaschine, SVG und der Arc Fritz FM geben Flügel.

Mit freundlichen Grüßen,
Norbert Lindenthal

Re: RagTime-Unterstützung für macOS Catalina (10.15)

#12743 On 10 Oktober, 2019 09:21 RT2016user said,

Ich nutze jetzt Übergangsweise die Virtualisierung, beide Mac-Anwendungen, Parallels und Fusion, funktionieren mit der RT-Windows-Version einwandfrei. Man kann direkt aus der Virtualisierung eine bestehende RT-Datei öffnen, bearbeiten und wieder speichern. Die Performance ist für mich auf einem ganz neuen MacBook Pro ok, derzeit probiere ich noch aus, für welche der beiden Virtualisierungslösungen ich mich letztlich entscheide (tendiere wohl zu Parallels Desktop).

Re: RagTime-Unterstützung für macOS Catalina (10.15)

#12742 On 8 Oktober, 2019 20:08 Thomas Schnell said,

Danke für die Informationen - es fördert unser Verständnis für die Problematik und erhöht in jedem Fall die Geduld bis zum Erscheinen der 64-bit-Version.
Thomas Schnell

Re: RagTime-Unterstützung für macOS Catalina (10.15)

#12741 On 8 Oktober, 2019 14:09 Jochen said,

Danke für feedback.

Jochen